Bei Wohnsiedlungen oder großen Eigentumsanlagen, selbst bei dezentralen, weit verstreut liegenden Versorgungseinheiten besteht das Problem, dass beispielsweise der Hausverwalter im Normalfall verschiedene Schlüssel benötigt, um die unterschiedlichen Haustüren, Wasch- oder Heizungsräume schließen zu können. In diesen Fällen empfehlen wir den Einsatz einer Zentral-Hauptschlüssel-Anlage. Die Zentral-Hauptschlüssel-Anlage ist eine Kombination aus mehreren Zentralschloß-Anlagen. Das Besondere: In dieser Anlagenform gibt es einen "Technischen" - Hauptschlüssel, der alle Schließzylinder der zentralen Türen innerhalb der gesamten Anlage schließt, aber nicht die individuellen Wohnungsabschlusstüren oder Kellertüren der Mieter oder Eigentümer. Die technische Komplexität liegt hier in der "Technischen" - Hauptschlüssel-Funktion. Neben den Einzelschlüsseln muss im Schließwerk der Zylinder aller zentralen Türen zusätzlich die Funktion des "Technischen" - Hauptschlüssels eingerichtet sein. Der Benutzerkomfort liegt auf der Hand. Der Hausverwalter benötigt nur einen Schlüssel, um alle zentralen Bereiche schließen zu können. Ebenso die Mieter oder Eigentümer, um in ihre persönlichen wie auch in die zentralen Bereiche gelangen zu können. Sowohl die Sicherheit der Bewohner ist gewährleistet, als auch die Zugangskontrolle aller zentralen Räume durch einen autorisierten Personenkreis.